WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
WTC Dresden
News Wenn Sie sich für unsere News interessieren, öffnen Sie diesen Bereich.Schließen

Angewandte Entspannung: Den Alltag gelassen meistern

Psychologen der TU Dresden suchen Teilnehmer für kostenloses Entspannungstraining

6. Dresdner WTC Immobilien-Symposium am 9. Mai 2017

Bald: das 6. Dresdner WTC Immobilien-Symposium findet am 9. Mai 2017 statt

Dresden Nexus Conference 2017 der UNU-FLORES

vom 17. bis zum 19. Mai in Dresden

Große UNO-Erlebnis-Messe im WTC

Weltorganisation präsentiert sich am 28. Oktober im Atrium anlässlich des Tages der Vereinten Nationen mit umfangreichem Programm

Im Rahmen der Festlichkeiten zum Tag der Vereinten Nationen findet am 28. Oktober im Atrium des World Trade Centers Dresden (WTC) eine große Erlebnismesse statt. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit erleben – 17 Ziele für eine bessere Welt“ können sich interessierte Bürger und Schulklassen vor Ort von 9.00 bis 17.00 Uhr intensiv über die Vereinten Nationen, ihre Aufgaben und Ziele informieren. Zahlreiche UN-Institutionen und lokale Organisationen stellen an Ständen ihre Arbeit vor. Ein umfassendes Programm mit Workshops, Vorträgen, Ausstellungen, Mitmachaktionen und Diskussionsrunden flankiert die Erlebnismesse. Für Hungrige gibt es internationale Spezialitäten. Die kostenlose Erlebnismesse wird von der Dresdner Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft Eva Jähnigen eröffnet.

Mit vor Ort sind das UN-Welternährungsprogramm WFP, das UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge UNHCR sowie weitere UN-Programme (UNHABITAT, UNCTAD, UNU-FLORES), die Hilfsorganisation arche noVa e.V., die UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden, der Lokale Agenda 21 für Dresden e.V., die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, die TU Dresden, das Klimabüro der Stadt Dresden sowie das Europe Direct-Informationszentrum und viele mehr.

Den inhaltlichen Schwerpunkt der Erlebnismesse bilden in diesem Jahr die UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung wie die Bekämpfung von Armut und Hunger, eine weltweit bessere Gesundheitsversorgung und hochwertigere Bildung sowie ein ressourcenschonender Lebensstil. Zentraler Bestandteil der UNO-Erlebnismesse sind die Workshops für Schulklassen, die in Seminarräumen des WTC stattfinden. Insgesamt werden in der Woche vom 24. bis 28. Oktober Workshops und Seminare mit 15 Dresdner Schulklassen und rund 340 Schülern durchgeführt. Die rund 20 Workshops umfassen verschiedenste Themen, vom ökologischen Fußabdruck über Menschenrechte, Rohstoffknappheit, Verteilungsgerechtigkeit und Klimawandel bis hin zu Krieg und Flucht. Auch die Möglichkeiten und Bedingungen eines Auslandsstudiums werden behandelt.

Auf einer Bühne im Atrium wiederum gibt es neben informativen Performances wie der Simulation einer UN-Sicherheitsratssitzung (10.00 Uhr) und einem „Sustainable Science Slam“ der TU Dresden (14.15 Uhr) auch viel Musik. So spielt die Big-Band des St.-Benno-Gymnasiums ab 10.00 Uhr und die Band „Leyenda Latino“ begleitet eine Salsa-Tanzgruppe mit heißen südamerikanischen Klängen ab 12.30 Uhr. Für Beschwingte gibt es sogar einen extra Salsa-Kurs.

Organisiert wird die Messe wie auch die weiteren Veranstaltungen vom Dresdner Institute for Integrated Management of Material Fluxes and of Resources der United Nations University (UNU-FLORES), welches im WTC seinen Sitz hat, gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden, der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. (DGVN), der Technischen Universität Dresden UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden, dem Lokalen Agenda 21 für Dresden e.V., dem Lions Club Dresden Agenda 21 und natürlich dem WTC. „Wir sind sehr gern Gastgeber für die UN-Organisationen. Es freut uns immer, die Welt zu Gast zu haben, schließlich ist unser Haus, das ebenfalls die Welt im Namen trägt, stets ein Ort der Weltoffenheit und des internationalen Austausches“, so Jürgen Rees, Manager des World Trade Centers Dresden von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt. Unterstützt werden die Organisatoren zudem von der Dresdner Verkehrsbetriebe AG, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der Stiftung Nord-Süd-Brücken aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie weiteren Förderern.

Zurück